Auf die Situation aufmerksam machen (Passanten ansprechen)

Hiermit sind nicht das gezielte ansprechen von Passanten mit "Würden Sie mir bitte helfen?", sondern Befehle wie "Setzten Sie einmal bitte Notruf ab Stichwort Bewusstlose Person!" gemeint.

Es wird empfohlen, andere Personen auf die Situation aufmerksam zu machen (max. 5 Passanten bei einem Verletzten, bei jedem weiteren Patienten 2-3 weitere Passanten), die dann helfen können, die einzelnen Punkte abzuarbeiten und so die Maßnahmen zu beschleunigen, was wiederum für eine bessere Versorgung des Patienten bedeutet Gefahrenstelle mit abzusichern & den/die Verletzten zu betreuen und versorgen. Hierfür ist es wichtig klare Aufgaben zu verteilen (Beispiel: "Person A & B, ihr macht bitte die Verkehrssicherung, Person C setzt bitte Notruf ab, Person D & ich, wir kümmern uns um die Rettung der Person aus dem Gefahrenbereich & medizinische Versorgung." ).

Die restlichen, nicht aktiv an den Rettungsmaßnahmen beteiligten Personen, sollten weggeschickt werden (auch wenn dies meist schwer ist).

 

Aufgaben verteilen:

  • Notruf (Bsp. "Setzen Sie bitte einen Notruf mit Stichwort Bewusstlose Person ab!")
  • Absicherung (Bsp. "Stellen Sie Ihr Auto einmal bitte hier schräg hin, machen Warnblinker etc. an zur Absicherung der Einsatzstelle")
  • ggf. Rettungsmaterial besorgen (Bsp. "Besorgen Sie einmal bitte einen Defi / Verbandskasten")

Auch hierbei steht die Eigensicherheit an oberster Stelle!

 

Um schnelle, wichtige & Lebensrettende Dinge zu tun, ist es hilfreich, andere Personen auf die Situation aufmerksam zu machen (aber nicht zu viele; etwa max. 5 Personen bei einem Verletzten; bei jedem weiteren Verletzten etwa 2-3 weitere Passanten) , die dann helfen können, die Gefahrenstelle mit abzusichern & den/die Verletzten zu betreuen und versorgen. Hierfür ist es wichtig klare Aufgaben zu verteilen (Beispiel: "Person A & B, ihr macht bitte die Verkehrssicherung, Person C setzt bitte Notruf ab, Person D & ich, wir kümmern uns um die Rettung der Person aus dem Gefahrenbereich & medizinische Versorgung." ).

Die restlichen, nicht aktiv an den Rettungsmaßnahmen beteiligten Personen, sollten weggeschickt werden (auch wenn dies meist schwer ist).