Lexikon: Indikation bis Luxation

Indikation ...

 

Intensivtransporthelikopter (ITH) ...

 

Intensivtransportmobil (ITM) siehe Intensivtransportwagen (nächster Artikel)

Intensivtransportwagen (ITW) ... [mehr Details]

 

Intensivüberwachung (IÜ) ...

 

Internationale Flugambulanz (IFA) ...

 

Intoxikation Überdosis oder Vergiftung

 

intraarteriell (i.a.) ...

 

intravenös (i.v.) ...


Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. (JUH) Weltweit aktive Hilfsorganisation. Tätig für Kathastrophenschutz und Rettungsdiens,...


Kampfmittel-Räumdienst (KMRD) Spezialeinheit zur entschärfung von Sprechstoff (darunter Bomben)

 

Katastrophenschutz (KatS) Gemeinschaft verschiedener Hilfsorganisationen etc. für Großschadenslagen (Hochwasser, Orkan, ...)

 

Koma: "tiefer Schlaf" - tiefe Bewusstlosigkeit (auch durch stärkere Schmerzreize nicht erweckbar)

 

Kopfplatzwunde (KoPlaWu) siehe Platzwunde

 

Korbtrage:

 

Krankenhaus (KH) öffentliches Gebäude in dem Verletzte sowohl ambulant, als auch stationär behandelt werden. weitere Infos werden folgen...

-> Kreiskrankenhaus

-> städtisches Krankenhaus

 

Krankheit: Funktionsstörung eines Organs, der Psyche oder des gesamten Organismus. Synonym: Leid, Schwäche; Antonym: Gesundheit. (Medizin)

 

Krankengymnastik (KG) ...

 

Krankentransport (KT) Transport von Patienten (bsp. für Verlegungen, Dialysefahrten,...). Hierbei kommen die Krankentransportwagen zum EInsatz, die dafür ausgerüstet sind.

 

Krankentransportwagen (KTW) "Taxi für Kranke". Fahrzeug für Krankentransporte (s.o.) zum Transport von Patienten bsp. zur Dialyse oder bei einer Verlegung in eine andere Klinik.

 

Kriseninterventionsteam (KIT) Einsatznachsorge; Notfallseelsorge


Läsion: Schädigung, Verletzung

Lufu: Lungenfunktion

Lufu: Lungenfunktionsprüfung

 

Lastkraftwagen (LKW): Lastkraftwagen zum Transport von verschiedenen Matarialien, die meist relativ schnell getauscht und je nach Einsatzlage gewechselt werden können; verscheidene Arten:

-> Lastkraftwagen-Betreuung (LKW-BET): GW-Bet+Anh.-Bet ≈ LKW-BET;

spezielles Fahrzeug mit Material zur Betreuung inkl. Verpflegung und weiterer Versorgung bei größeren EInsätzen - Beladung: Zelt für Aufenthalt & Übernachtung mit Heizung, Feldbetten, Tische & Bänke, kleine "Küche", Notstromaggregat, Lichtmast usw.

 

Leitender Notarzt (LNA) Notarzt für Großschadenslagen bzw. allgemein Einsätzen mit mehreren Verletzten. Dieser sitzt mit in der Einsatzleitung und kümmert sich um die organisatorischen Dinge, wie z.B., dass genug Rettungswagen da sind, die Schwerverletzten eine höhere Priorität haben und schneller versorgt werden etc...

 

Leitfunkstelle (LFS) selten verwendeter Begriff für die Einsatzeitstelle.

 

Leitfunkzentrale (LFZ) anderes Wort für Einsatzleitstelle.

 

Leitstelle (Lst) siehe Einsatzleitstelle

 

Lichtmast (LiMa) Scheinwerfer zum Beleuchten der Einsatzstelle. Das THW verfügt auch über sogenannte Power Moons, die einen noch höheren Radius beleuchten können.

 

Löschgruppenfahrzeug (LF) Fahrzeug der Feuerwehr, welches hauptsächlich bei Bränden, aber auch bei Technischer Hilfe (bsp. Verkehrsunfällen) zum EInsatz kommt. Es ist das "Standardfahrzeug" der Feuerwehr. Mittlerweile werden aber auch immer mehr Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeuge eingesetzt, auf denen eher technische Geräte bsp. für Verkehrsunfälle (Schere & Spreizer, Notfallrucksack,...) und weniger Geräte für Brände verladen sind.

 

Lungenembolie ...

 

Lungenfunktion (Lufu) ...

 

Lungenfunktionsprüfung (Lufu) ...

 

Lungenödem ...

 

Luxation: Verrenkung